Gemeinsam bereit für Technologien der Zukunft

Gemeinsam bereit für Technologien der Zukunft

Wer innovativ handeln will, muss bereit sein, alte Denkmuster über Bord zu werfen. Das gilt insbesondere auch für das Arbeiten mit Building Information Modeling (BIM), dem digitalen Gebäudemodell. BIM erfordert eine neue, prozessorientierte und IT-affine Denkweise. Mit den neuen Technologien am Markt hat die Branche endlich die Chance, sich neu zu erfinden. Die Herausforderung dabei ist es, traditionelles Arbeiten und junge Menschen zusammenzubringen und dabei Erfahrung und moderne Planungsmethoden, die die neuen Technologien ermöglichen, zu vereinen.


Das Beste aus allen Generationen
Die Generationen Y und Z beginnen nun die Erkenntnisse aus den letzten zwei Jahrzehnten für sich zu nutzen. Das technologische Wissen ist bei diesen Generationen da, jedoch mangelt es an technischem Wissen. Das Zusammenführen der verschiedenen Expertisen unterschiedlicher Generationen wäre das Optimum, um diese Innovationen langfristig erfolgreich zu nutzen. Ein digitales Gebäudemodell mit Daten zu füttern, um dann auf der Baustelle letztlich erst wieder ausgedruckte Pläne herumzuwälzen, ist nicht Sinn der Sache und entspricht nicht dem Zeitgeist.


Unternehmenskultur als Erfolgsfaktor
Unterschiedliche Weltbilder, Schnittstellen und Ausbildungen bringen eine große Herausforderung mit sich. Eine gut funktionierende Kommunikation und Transparenz in der Projekt- und Fehlerkultur spielen daher eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, die individuellen Expertisen auf einen Punkt zu bringen und eine kunden- und nutzerzentrierte Kultur in Immobilienprojekten zu implementieren. Nur so können Projekte erfolgreich abgeschlossen werden.


Praxisnahe Ausbildung ist das A und O
Das Zauberwort lautet einmal mehr: Ausbildung. Fachkräfte müssen für diese modernen Planungsmethoden ausgebildet werden. Egal, ob es sich um einen Nutzer, Architekten, Planer, Techniker, Bauleiter, Betreiber, FM-Manager oder Ausführenden handelt. Damit man den technologischen Entwicklungen in vollem Umfang gerecht werden kann, muss der Ausbildungsbereich dringend nachziehen. Ausschlaggebend dabei ist, dass mehr Wissen aus der Praxis in die Ausbildungskonzepte einfließt. Nur so kann auch nach einer abgeschlossenen Ausbildung garantiert werden, dass man ohne Barrieren direkt in die Arbeitswelt einsteigen kann.

Wir bei BIMEXPERTS haben diesen Bedarf erkannt und geben deswegen unsere Expertise beispielsweise in Kooperation mit dem TÜV Austria weiter. Jede Innovation bringt nur den erwarteten Erfolg, wenn alle Beteiligten damit umgehen können.


Technologie erfordert Teamwork
Aber auch das Bedienen der Technologie allein wird nicht reichen. Alle am Projekt beteiligten Akteure müssen kooperieren und vernetzt arbeiten. Integrales Arbeiten und ein offenes Miteinander sind für ein erfolgreiches Arbeiten mit dem digitalen Gebäudemodell unabdingbar. Nur wer an einem Strang zieht und ein gemeinsames Ziel verfolgt wird langfristig davon profitieren, in dem man nicht nur Geld sondern auch Zeit spart. Das zeigt die Erfahrung aus der Praxis.


16.12.2020

Weitere Beiträge

ARFlow: Die Zukunft der technischen Gebäudeplanung

25.11.2020

Innovativ und wirtschaftlich sinnvoll! Unser neuestes Forschungsprojekt ARFlow nutzt „Augmented Reality“ aus dem Gaming-Bereich und definiert so die technische Gebäudeplanung neu.

Digitalisierung unterstützt nachhaltiges Bauen

21.10.2020

Der Nachhaltigkeit von Gebäuden kommt eine immer stärkere Bedeutung zu. Die Anforderungen dafür sind aber sehr hoch. Denn die Nachhaltigkeit betrifft das Bauwerk als Ganzes.

Wie steht es um die Digitalisierung der österreichischen Bau- und Immobilienbranche?

24.09.2020

Bei einem Online Event wurde über den digitalen Fortschritt in der österreichischen Bau- und Immobilienbranche diskutiert.

ARFlow: Die Zukunft der technischen Gebäudeplanung

25.11.2020

Innovativ und wirtschaftlich sinnvoll! Unser neuestes Forschungsprojekt ARFlow nutzt „Augmented Reality“ aus dem Gaming-Bereich und definiert so die technische Gebäudeplanung neu.

Digitalisierung unterstützt nachhaltiges Bauen

21.10.2020

Der Nachhaltigkeit von Gebäuden kommt eine immer stärkere Bedeutung zu. Die Anforderungen dafür sind aber sehr hoch. Denn die Nachhaltigkeit betrifft das Bauwerk als Ganzes.

ARFlow: Die Zukunft der technischen Gebäudeplanung

25.11.2020

Innovativ und wirtschaftlich sinnvoll! Unser neuestes Forschungsprojekt ARFlow nutzt „Augmented Reality“ aus dem Gaming-Bereich und definiert so die technische Gebäudeplanung neu.

Digitalisierung unterstützt nachhaltiges Bauen

21.10.2020

Der Nachhaltigkeit von Gebäuden kommt eine immer stärkere Bedeutung zu. Die Anforderungen dafür sind aber sehr hoch. Denn die Nachhaltigkeit betrifft das Bauwerk als Ganzes.

Newsletter

Wir informieren Sie über neue Schulungen und Entwicklungen