ARFlow: Die Zukunft der technischen Gebäudeplanung

ARFlow: Die Zukunft der technischen Gebäudeplanung

Innovativ und wirtschaftlich sinnvoll! Unser neuestes Forschungsprojekt ARFlow nutzt „Augmented Reality“ aus dem Gaming-Bereich und definiert so die technische Gebäudeplanung neu. Mit der eigens entwickelten Plattform ist es unseren Experten gelungen, die Planung, Errichtung und Wartung von Gebäuden effizienter zu gestalten. So können Gewerke für alle Projektbeteiligten ideal aufeinander abgestimmt werden. Dabei dient Augmented Reality (AR) als Schlüssel in eine Interwelt, die neue Möglichkeiten für mehr Transparenz in der technischen Gebäudeplanung eröffnet. Building Information Modeling (BIM) wird als grundlegendes Datenmanagement genutzt.

ARFlow erhöht die Präzision, die Qualität des technischen Bauprozesses und deren Sicherstellung in der Realität.


Kollisionen frühzeitig erkennen, Probleme vermeiden
Kollisionen und Bauverzögerungen führen bei vielen Bauprojekten zu großen Problemen. Mit ARFlow gehören unvorhergesehene Kollisionen der Vergangenheit an. Auch Abweichungen vom Bau SOLL sind direkt sichtbar und schaffen so eine neue Form der Transparenz. Sämtliche Pläne aller Gewerke werden digital zentral zusammengeführt und beim Bauprojekt vor Ort geographisch exakt zugeordnet. Da alle Abhängigkeiten durch BIM erfasst werden, lassen sich zu jedem Objekt Daten wie nötige Vorleistungen oder Montagetermine direkt abfragen. Abweichungen vom Plan sind direkt sichtbar und Kollisionen können frühzeitig erkannt werden. Aber nicht nur das! Geplante Ausführungen lassen sich zentimetergenau visualisieren, chronologisch auflisten und mit bestehenden Leistungen vergleichen. Durchbrüche können zum Beispiel immersiv kontrolliert und abgenommen werden. Oder wenn eine Sprinkleranlage noch nicht gebaut ist, können darunter Kabeltrassen noch nicht montiert werden. Durch freihändige Spracheingabe lässt sich bequem eine Behinderungsanzeige erstellen. Der Verantwortliche wird umgehend automatisch adressiert und über die Verzögerung informiert.


App ermöglicht Zugriff von überall und unterwegs
Egal ob Audioaufnahmen, Videofeeds, Fotos oder Dokumente - ARFlow benachrichtigt sämtliche Projektpartner, sobald neue Projektdaten eingehen. Der Technologie und den Bedürfnissen der Projektpartner entsprechend, kann man mittels App von überall und auch mobil auf ARFlow zugreifen. Ein Bauherr bringt sich so beispielsweise auf den neuesten Stand, ohne die Baustelle überhaupt besichtigen zu müssen. Auch nach der Errichtung lassen sich die gesammelten Daten vielfältig weiter einsetzen. Gebäudenutzer verfügen damit über alle relevanten Daten, die ein modernes Facility Management braucht.

Eines ist aber klar: Um langfristig zu profitieren und international wettbewerbsfähig zu sein, braucht es nicht nur die neuesten technologischen Erkenntnisse vom Markt, sondern auch den Willen zur (positiven) Veränderung. Unsere Experten sind innovativ und bereit, diese neuen Wege der Gebäudeplanung für Ihren Erfolg gemeinsam mit Ihnen zu gehen.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=2FTXst070eQ


25.11.2020

Weitere Beiträge

Digitalisierung unterstützt nachhaltiges Bauen

21.10.2020

Der Nachhaltigkeit von Gebäuden kommt eine immer stärkere Bedeutung zu. Die Anforderungen dafür sind aber sehr hoch. Denn die Nachhaltigkeit betrifft das Bauwerk als Ganzes.

Wie steht es um die Digitalisierung der österreichischen Bau- und Immobilienbranche?

24.09.2020

Bei einem Online Event wurde über den digitalen Fortschritt in der österreichischen Bau- und Immobilienbranche diskutiert.

Auch die europäische Kommission empfiehlt BIM

28.08.2020

Kostenwahrheit, Preisvergleiche und Transparenz sprechen eigentlich für sich. Dank der vielen Vorteile ist BIM bei Ausschreibungen öffentlicher Bauvorhaben unerlässlich.

Digitalisierung unterstützt nachhaltiges Bauen

21.10.2020

Der Nachhaltigkeit von Gebäuden kommt eine immer stärkere Bedeutung zu. Die Anforderungen dafür sind aber sehr hoch. Denn die Nachhaltigkeit betrifft das Bauwerk als Ganzes.

Wie steht es um die Digitalisierung der österreichischen Bau- und Immobilienbranche?

24.09.2020

Bei einem Online Event wurde über den digitalen Fortschritt in der österreichischen Bau- und Immobilienbranche diskutiert.

Digitalisierung unterstützt nachhaltiges Bauen

21.10.2020

Der Nachhaltigkeit von Gebäuden kommt eine immer stärkere Bedeutung zu. Die Anforderungen dafür sind aber sehr hoch. Denn die Nachhaltigkeit betrifft das Bauwerk als Ganzes.

Wie steht es um die Digitalisierung der österreichischen Bau- und Immobilienbranche?

24.09.2020

Bei einem Online Event wurde über den digitalen Fortschritt in der österreichischen Bau- und Immobilienbranche diskutiert.

Newsletter

We will inform you about new trainings and developments